@home, Garden
Leave a comment

Lace and bath foam – Magnolia and cherries in bloom

Normally, I’m shooting alone, even when I do flower pictures like these when the Magnolia and cherries are in bloom. So it was an exception being on my way with someone else. Jürgen and me met last year at the macro workshop of Pierre Johne and decided that we wanted to go shooting together from time to time. This time we went to he Gardens of the University of Hohenheim. The gardens are on the Fildern south of Stuttgart. In my german Blog I alredy wrote about the gardens here.
 
Becuase the gardens are for scientific research too, there is a huge variety of Magnolia and cherry trees, some are very old, some newly planted for testig reasons.
 
Üblicherweise bin ich alleine zum Fotografieren, auch wenn ich Blümchenbilder mache, wie jetzt zur Blüte der Magnolien und Kirschen. So war es eine Ausnahme, am vergangenen Wochenende zu zweit unterwegs zu sein. Jürgen und ich hatten im vergangenen Jahr gemeinsam am Makro-Kurs bei Pierre Johne teilgenommen und uns zum gemeinsamen Fotografieren verabredet. Ziel waren die Gärten der Universität Hohenheim. Die Gärten liegen auf der Filderebene am südlichen Rand von Stuttgart und ich habe bereits hier darüber geschrieben.
 
Im Frühjahr blühen dort Magnolien und Kirschen in voller Pracht. Da die Gärten wissenschaftliche Anlagen sind, sind dort viele verschiedene Sorten gepflanzt, teils noch sehr frisch, teils sehr alt.

Magnolia lace

In the part of the gardens which shows the phylogenetic system we found two spectacular Magnolia, one denudata with light creamy coloured flowers and one kobus with delicate white flowers. How to picture these big trees? What’s characteristic for those trees? So let’s begin the dance… nearly one hour we were with the Magnolias and a nearby group of Corylopsis which were in bloom too.
 
Im Gartenbereich, der das phylogenetische System abbildet, stießen wir auf zwei wunderbare Magnolien, eine denudata mit hellcremefarbenen Blüten und eine kobus mit filigranen weißen Blüten. Wie also diese großen Bäume ablichten? Was ist die Charakteristik, die die Bäume auszeichnet? So fing unser Tanz an, bestimmt eine Stunde brachten wir bei den beiden Magnolien und bei den umliegenden ebenfalls blühenden Corylopsis-Arten zu. 
 

The branches of Magnolia denudata look like geometry, or like mandelbrot. Looked from beneath it seems like lace. The robust flowers are very dense.

Magnolia denudata hat eine besondere Aststruktur von fast geometrischer Qualität. Von unten gesehen, wirkt es fast wie Spitze. Die kräftigen Blüten stehen dicht an dicht.

Magnolia kobus has more elegant branches. The flowers are more fine too.
 
Magnolia kobus hat viel zartere Äste. Die Blüten sind ebenfalls feiner geformt und stehen weiter auseinander.

Pink cloud

Finally we changed place, the Prunus were still waiting for us and there is so much to see. The Prunus are planted in the southermost part of the garden near Monopteros. From the hill of the Monopteros there is a great view on the prunus through the branches and yellow flowers of the Forsythia. When we arrived in the pink cherry cloud, we were carressed by the scent of the flowers. Everywhere were bees. What a dream in pink and white! Prunus pendula, a hanging cherry tree has flowers in a pastel pink like porcelain. It smells the most.
 
Nur schwer konnten wir uns von den Magnolien lösen, aber es warteten ja noch die frühen Prunus-Blüten auf uns. Diese befinden sich vorwiegend im südlichen Teil des Gartens in der Nähe des Monopteros. Vom Monopteros-Hügel ergibt sich der Blick zwischen den Forsythien durch auf die Kirschen. Als wir in der rosa blühenden Wolke ankamen, hüllte uns der blumige Duft der Kirschen ein und Bienen umschwirrten uns. Ein wahrer Traum in rosa und weiß. Prunus pendula, die japanische Hängekirsche, wirkt in den ganzen Knallrosa-Tönen fast rosa-grau, aber dafür zart wie feinstes Porzellan. Sie durftet intensiv.
Prunus “Spire” has double flowers and looks like fluffy bath foam.
Prunus “Spire” hat gefüllte Blüten und sieht aus wie eine riesige Menge von fluffigem Badeschaum.
Prunus spinosa purpurea I didn’t know before – but I loved it instantly!
Eine wunderschöne Blüte hat Prunus spinosa purpurea, die Blutschlehe. Dieses Gehölz kannte ich noch gar nicht, aber ich gestehe, es hat mich überzeugt!
This sensational bloom can be seen for a longer time in april and may because the early and later blooming cherries are mixed together.
 
Das Spektakel ist hier nicht so schnell vorbei, da zwischen den früher blühenden Prunus auch welche mit späterer Blütezeit stehen. So habe ich im vergangenen Jahr Anfang Mai noch einen letzten Teil der Blüte mitbekommen.

Flowers everywhere

Other Magnolias and cherries can be found near the campus. Here are planted the powerful colours like “Susan” and many others.
 
 
Here too, we had to stop and take pictures on our way back. it was inthe middle of the day and the garden was filling up with people. So we decided to pack up after six (!) hours of consecutive shooting. We had enough pictures and fun but we were starving and our feet were bruning. So we went to the inn “Garbe” which is nearby for some fine swabian food and relaxing.
 
Auch an denen konnten wir nicht vorbei gehen und haben auf den letzten Metern des Rückwegs hier noch eine Weile fotografiert. Allerdings war die Zeit da schon etwas fortgeschritten und der Garten hatte sich gefüllt mit Erholung suchenden Menschen. Nach sage und schreibe sechs Stunden beschlossen wir, unsere Kameras einzupacken und unsere knurrenden Mägen im nebenan gelegenen Wirtshaus Garbe zu beruhigen. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *